buntes header6

Rassistische AfrikaBilder in Kinderbüchern - eine kritische Reflexion“

Referentin: Getrud Selzer - Aktion 3.Welt Saar e.V.

08. Mai 2019 um 19 Uhr, Fidibus Trier (Gratianstraße 5-7, 54294 Trier)

Das Bild "Afrikas" ist in unserer Gesellschaft gezeichnet von stereotypen Bildern, die wir über diesen Kontinent haben, aber nicht unbedingt etwas mit den Lebensrealititäten in den einzelnen Ländern Afrikas zu tun hat.

Kinderbücher können als Spiegel der Gesellschaft gewertet werden und zeichnen traditionell ein einseitiges Bild von "Afrika", dass sich bei den Kindern festsetzt. Es bedarf also einer kritischen Reflexion dieser Afrika-Bilder.

Es handelt sich um einen Vortrag der Buchhändlerin Gertrud Selzer, die einen rassismuskritischen Blick auf alte und neue Kinderbücher wirft. An dem Beispiel "Afrika" zeigt sie auf, wie dort offener und versteckter Rassismus wirkt. Dabei geht sie auf negativ und positiv Beispiele ein und erklärt Kriterien für eine nicht-rassistische Buchauswahl.

Das Projekt wird im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie gefördert, die Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist.“

www.demokratie-leben.de

 

Aktuelles

Wahlaufruf

Diesen Wahlauruf unterstützen (Einzelpersonen und Organisationen können sich weiterhin melden, wenn sie den Aufruf unterstützen möchten, dies wird ständig aktualisiert):

AG Frieden e.V.

Diakonisches Werk Trier - Migrationsdienste                                           Naturfreunde Trier-Quint e.V.

DGB Trier                                                                                                  Multikulturelles Zentrum Trier e.V.

DGB Jugend Trier                                                                                     NABU Regionalstelle Trier

Fanprojekt Trier

Jusos Trier

Schmit-z e.V.

KSJ Trier

SPD Trier

DIE LINKE Trier

Dekanat Trier

Pulse of Europe Trier

Solid Trier

SPD Queer Trier/ Trier-Saarburg

 

Spendenübergabe an das Jugendzentrum "Auf der Höhe" des Treffpunkt Am Weidengraben e.V.

Am 29.06.2018 hat der Verein "Für ein buntes Trier, gemeinsam gegen Rechts e.V." 
das Benefizkonzert "Aufmucken gegen Rechts" in der TUFA Trier veranstaltet.
Schirmherr der Veranstaltung war OB Wolfram Leibe. Es traten die Bands Anderland, Two And A Half Strings, Büchse und Freidenkeralarm auf. Den Erlös des Abends hat der Verein dem Jugendzentrum "Auf der Höhe" des Vereins Treffpunkt Am Weidengraben e.V. gespendet. Dort gibt es in der offenen Jugendarbeit ein vielfältiges Angebot für Kinder und Jugendliche. Von einem offenen Jugendtreff, einem Tonstudio über eine Graffiti-Werkstatt bis hin zu HipHop-Tanz und vielem mehr. Wir freuen uns diese wertvolle Arbeit
finanziell etwas unterstützen zu können. Auf dem Foto von links nach rechts Sarja Herres (Buntes Trier e.V.), James Marsch (Vorstand Buntes Trier e.V.),
Ines Jakoby (Jugendtreff "Auf der Höhe") und Thomas Kupzcik (Vorsitzender Buntes Trier e.V.)

Kundgebung gegen die NPD - Rassimus und Anitsemitismus bekämpfen

Eine Kundgebung am 80.ten Jahrestag der Progromnacht stellt eine Verhöhnung der Opfer des Nationalsozialismus dar und ist blanker Antisemitismus.
Deshalb rufen wir zur Gegen-Kundgebung am 9. November, um 17 Uhr am Simeonstiftplatz auf.
Wir fordern unbedingt dazu auf, sich vorher ab 16 Uhr dem Mahngang gegen Antisemitismus und Rassismus anzuschließen, um ein Zeichen für Toleranz, Frieden und gegen Rassismus und Antisemitismus zu setzen.